Ein astrologisches Geburtshoroskop für Websites?

In der Astrologie stellt das Geburtshoroskop das wichtigste Instrument bzw. Horoskop dar. Wie der Name besagt, wird es auf den Geburtsmoment erstellt und erlaubt eine Vielzahl an Einblicken, wie auf www.astrologie-mit-herz.de/geburtshoroskop.html ausführlich erläutert. Völlig selbstverständlich geht jeder davon aus, dass Geburtshoroskope nur für menschliche Geburten möglich sind. Tatsächlich aber können Astrologen jeden relevanten Anfang, der im weitesten Sinne einer Geburt gleichkommt, verwenden.

Daher ist es durchaus denkbar, ein Horoskop auf den Moment zu erstellen, in dem eine Website ins Leben gerufen wird. Entscheidend wäre der Moment, in dem sie zum ersten Mal ins Internet gestellt, dadurch aufgefunden und besucht werden kann. Das wäre die genaue Geburtszeit, die neben dem Tag und dem Ort das zu erstellende Geburtshoroskop bestimmt. Solange die Website nur zu Hause auf dem PC existiert – selbst wenn sie fertig ist – ist die Site noch nicht „geboren“, denn erst das Internet ist ihr natürlicher Lebensraum.

Die Astrologie steht immer auf den Anfang

Geburtshoroskop für WebsitesDer Grund, warum die Astrologie ein Geburtshoroskop erstellt, also den Geburtsmoment heranzieht, basiert auf einer esoterischen Gesetzmäßigkeit. Diese Gesetzmäßigkeit gilt nicht nur für die Astrologie und sie lautet sinngemäß, dass das Entscheidende einer Sache in deren Anfang begründet liegt und sich danach in die Zeit hinein entfaltet, also im Laufe der Zeit ihrem Wesen entsprechend verwirklicht. Wie ein zur Pflanze wachsender Same. Dieser Same gibt einen Lebensrahmen vor, erkennbar im Geburtshoroskop. So wenig wie ein zum Apfelbaum wachsender Apfelbaum-Same das „Schicksal“ eines Wüstenkaktus erfahren kann, so wenig kann eine intellektuelle Künstlernatur das Schicksal eines körperbewussten Profi-Sportlers erfahren. Was immer einem passiert, auf irgendeine Weise hat es mit der eigenen Persönlichkeit zu tun, wie vor allem die psychologische Astrologie lehrt (Begriffserklärungen zur Astrologie im Astrologie-Lexikon).

Jeder relevante Anfang beinhaltet also zumindest thematisch im Wesentlichen die sich ergebende Zukunft und der alles entscheidende Anfang eines Menschen ist seine Geburt. Da allerdings nicht nur der Mensch einen Anfang hat, sondern auch Beziehungen, Arbeitsverhältnisse, Staaten, Firmen, Naturkatastrophen, Aktien, lässt sich auf all diese Dinge ein Geburtshoroskop erstellen, berechnen und deuten. Wer etwas über sein Sexualleben erfahren will, der könnte zum Beispiel ein Horoskop auf das „erste Mal“ erstellen – sofern er das noch weiß.

Was entspricht dem Geburtsmoment eines Geburtshoroskops?

Der Astrologe muss in allen Fällen wissen, was am ehesten einer Geburt gleichkommt. Bei einer Aktie wäre das der erste Kurs am ersten Handelstag oder der allgemeine Handelsbeginn an diesem Tag. Bei der Ehe wäre es der verbindliche Akt beim Standesamt oder auch das Ja-Wort in der Kirche, beide Momente sind relevant. Beim sexuellen ersten Mal wird es schon schwieriger: Wenn die Kleider fallen, die erste intime Berührung, der eigentliche Akt oder erst der Orgasmus?

In meiner Beratungspraxis hatte ich noch keine solche Nachfrage nach einem derartigen Geburtshoroskop für Sexualität. Wahrscheinlich fällt es auch schwer, sich auf die exakte Uhrzeit zu konzentrieren und dann „mittendrin“ mal kurz zu unterbrechen, um zum Erstaunen des Partners Stift und Zettel aus dem Schreibtisch zu holen. Spaß beiseite, Sie sehen, den entscheidenden Geburtsmoment festzustellen, ist nicht immer einfach. In vielen Fällen ist es der Moment, in dem die Sache rechtlich verbindlich wird, z.B. bei Verträgen der Moment der Unterzeichnung. Notarielle Beurkundungen oder der Eintrag in ein Handelsregister kommen in geschäftlichen Angelegenheiten ebenfalls in Betracht. Manchmal muss der Astrologe testen, welches Horoskop am besten funktioniert. An dieser Stelle wird die Astrologie dann oft aufwendig.

Was tun mit dem Geburtshoroskop für die Website?

Was kann der Webmaster nun mit seinem Geburtshoroskop für sein Internet-Baby anfangen bzw. ein geübter Astrologe? Er könnte zum Beispiel Art und Zeitpunkt von Werbemaßnahmen ableiten oder das finanzielle Potential gezielter nutzen. Ähnlich wie bei einem menschlichen Partnerhoroskop ließen sich geeignete Geschäfts- und Linkpartner herausfinden, Themen und Zeitpunkte für Linkbaiting, dem Webmaster unbewusste Schwächen seiner Site aufdecken und vieles andere mehr. Im Prinzip lässt sich alles untersuchen, was auch mit einem menschlichen Geburtshoroskop möglich ist, nur auf das Wesen und die Möglichkeiten einer Website sinngemäß übertragen. Das macht nicht in allen Fällen Sinn, aber insbesondere das Finden guter Zeitpunkte für Maßnahmen jeglicher Art stellt ein ungenutztes Potential der auf Websites bezogenen Astrologie dar.

Ein Beispiel. Meine Website über Esoterik und Spiritualität mit Onlinestellung am 14.6.2007, um 23:43 Uhr hat eine Erfolgskonstellation im 10. Haus, das für Öffentlichkeit und langfristige Zukunftchancen steht. Die Erfolgskonstellation besteht aus Jupiter, der dort in seinem eigenen Zeichen und Haus steht und im Allgemeinen Erfolg und Expansion symbolisiert. Wenn nun ein aktuell laufender Planet einen Aspekt hierzu bildet, eignet sich die Zeit für weitere Expansion und Werbung.

Zum Autor:
Martin Dierks ist längjähriger Berufsastrologe sowie psychologischer Heilpraktiker. Auf seinen diversen Websites finden Besucher umfangreiche Informationen über Astrologie, Traumdeutung, Psychologie und Esoterik bzw. Spiritualität. Vor kurzem hat er ein Buch über Sexualität und Liebe herausgebracht, seinen „psychologisch-spirituellen Wegbegleiter“, der auf www.martin-dierks.de vorgestellt wird.

4 Gedanken zu “Ein astrologisches Geburtshoroskop für Websites?”
  1. Demnach müssten zwei an einem Tag und zur selben Stunde gar online gestellte Blogs zum sehr gleichen Thema etc. die gleiche Zukunftsaussicht in sich tragen!? Also bei mir hat das schon mal nicht funktioniert. Der eine bringt richtig Geld, der andere ist davor eingestellt zu werden wegen Negativ-Erfolg. Was nun?

  2. Hallo Michael, Du hast vollkommen recht, dass die Chancen für die Webseiten, die zu exakt(!) derselben Zeit zum selben Thema mit denselben Inhalten genau dieselben Chancen hätten. Diese Chancen wären so klein, dass niemand die Seiten finden würde. Ich sage nur Duplicate Content 😛
    Aber mal ehrlich: das Horoskop zeigt nur Chancen und Wege auf – wenn die eine Seite aber einfach besser ist als die andere, oder Du der einen zur riichtigen Zeit nen Tweet gönnst, so dass mehr Leute die Seite sehen als die andere Seite für die Du zwar auch getweetet hast (aber eben Dieter Bohlen diesen Tweet nicht gesehen und retweetet hat), dann ist das halt :-)

    marcus
  3. Muss man nicht noch das Horoskop des Webmasters mit einbeziehen? Wenn die Webseite eigentlich beste Erfolgschancen hätte, bloß der Webmaster an diesem Tag sein Horoskop nicht gelesen hat, in dem steht, er solle heute nichts Geschäftliches anfassen, dann ist wohl auch der Erfolg der Webseite recht fraglich? Oder habe ich hier einen Denkfehler gemacht?

  4. Ein interessanter Ansatz – auch für einen Suchmaschinenoptimierer. So habe ich das noch nie betrachtet. Ich werde eines meiner nächsten Projekte nach den Sternen ausrichten, bin sehr neugierig ob das funktioniert.
    Hätte aber auch die gleiche Frage wie Oliver Krumes bezüglich des Horoskops des Webmasters.

Deine / Ihre Meinung zu...

Name und E-Mail Adresse sind nötig. Die E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht.